Gestaltung: Die Farbe Rot

Die Farbe Rot

Farben wirken auf unsere Psyche. Diese Wirkung geschieht ganz unbewusst und hat mit der Wellenlänge des Lichts zu tun, die der jeweiligen Farbe zugeordnet ist. Jede Farbe hat ihre eigene Symbolik und Bedeutung. Überall da, wo Menschen angesprochen werden sollen, ist es daher wichtig, die Farbsymbolik zu kennen und in der Gestaltung zu berücksichtigen. Neben den Grundfarben Rot, Gelb und Blau weist die Farbpalette viele unterschiedliche Mischtöne und Abstufungen auf, die in unterschiedlichen Qualitäten auf den Menschen wirken. Eine der beliebtesten und stärksten Farben ist Rot. Rot wird als Farbe wahrgenommen, wenn das Licht in einem Spektrum von über 600 Nanometern auf das Auge trifft. Es gehört zu den ersten Farben, die ein Baby erkennen kann, und ihre vitalisierende Wirkung ist für den Menschen sehr deutlich wahrnehmbar.

Rot in der Geschichte der Menschheit

Rot ist eine Farbe, die schon sehr früh von den Menschen eingesetzt wurde, und immer eine besondere Bedeutung hatte. Selbst alte Höhlenmalereien waren häufig in Rot- bzw. Ockertönen gehalten – man sprach der Farbe Zauberkräfte zu. Rot symbolisiert alleine durch seine Verbindung zur roten Farbe des Blutes immer schon das Leben, und gehörte und gehört daher in der Geschichte der Kunst und Gestaltung zu den wichtigsten Farben. Wenn ein Kind zur Welt kommt, kennt es bereits aus dem Mutterleib rötliche und rosafarbene Töne. Der Farbton wird daher auch mit Sicherheit, Geborgenheit und Wärme assoziiert. Häufig ist Rot die Lieblingsfarbe von Kindern, da sie als erste Farbe erkannt wird, und alleine schon durch ihre starke Signalwirkung und lebensbejahende Assoziation dem kindlichen Gemüt entspricht.

Rot kommt in der Natur vor – wieder wird der natürliche Aspekt und die Verbindung zum Leben betont. Rote Beeren, Früchte und Blumen symbolisieren die Fülle des Sommers. Allerdings gilt Rot in der Natur auch als Warnfarbe für giftige Beeren oder Pflanzen. Hier zeigt sich die Intensität und Doppeldeutigkeit der Farbe Rot. Denn gleichzeitig ist sie neben dem Symbol für das Leben auch ein Zeichen von Gefahr und Aggression. Rot steht allgemein für die Leidenschaft, die in zwei Richtungen gehen kann: Rot als Farbe der Liebe. Leidenschaft, Passion und Lust und gleichzeitig auch Rot als Ausdruck von Aggression, Macht und dunklen Mächten.

Wie Rot auf den Menschen wirkt

Rot hat eine klar anregende Wirkung. Lebenskraft, Liebe und Stärke werden mit Rot genauso verbunden wie Aggressivität und Bewegung. Rot energetisiert und belebt also Körper, Geist und Seele. Gleichzeitig hat Rot auch eine wärmende Wirkung und bietet so gleichzeitig ein gewisses Gefühl von Sicherheit. Die Wirkung von Rot auf den Menschen ist besonders stark. Tatsächlich wird es daher z.B. in der Raumgestaltung nicht für Schlafräume empfohlen, da es für einen ruhigen Schlaf eher hinderlich ist.

Die Symbolik, die hinter Rot steht, ist vor allem von der genauen Farbnuance abhängig. Dunkles Rot hat eine komplett andere Wirkung als ein knalliges, klares Rot oder ein zartes Rosé. Wir verbinden dunkles Rot mit Gediegenheit und Eleganz. In der Gestaltung lässt sich damit eine Atmosphäre von Luxus und Gemütlichkeit schaffen. Ein knalliges Rot hingegen, kann genau das Gegenteil symbolisieren. Je nachdem wie grell der Farbton ist, wirkt er schrill und fordert Menschen auf eine eher offensive Weise zu etwas auf. Der Effekt ist marktschreierisch und auffällig und wird beispielsweise bei Sonderangeboten verwendet. Ein zarter, heller Rosaton wird stark mit Weiblichkeit assoziiert. Die meisten kleinen Mädchen gehen durch eine Phase, in der sie Rosa und Pink lieben. Dabei steht Rosa für Zartheit, Verspieltheit und Romantik – Pink dagegen hat eine offensivere, klarere Wirkung, hier geht es nicht mehr so verspielt zu sondern extravagant und lebensfroh.

Wie lässt sich nun Rot am besten in der Gestaltung einsetzen ?

Rot kann sehr gut in der Gestaltung von Räumen, im Design von Webseiten, Broschüren oder Flyern verwendet werden. Vor allem da, wo es um Botschaften mit aufforderndem Charakter geht, oder um die Vermittlung von Aktivität darf Rot nicht fehlen. Rot sollte allerdings immer mit Zurückhaltung und punktuell eingesetzt werden. Die Wirkung ist so intensiv und stark, dass die Wirkung auf den Betrachter auch schnell überfordernd und unangenehm werden kann. Allerdings gilt hier: je klarer der Rotton ist, desto intensiver die Wirkung. Schriften in klarem Rot erinnern schnell an Sonderangebote und fordern dazu auf, aktiv zu werden. Einen anderen Effekt erzielt man mit dunklem Rot. Hier wird Atmosphäre geschaffen und der besondere Wert eines Produktes oder einer Dienstleistung vermittelt. Die symbolische Verbindung von Rot zu Liebe und Leidenschaft lässt sich gut nutzen, wenn es darum geht, den Menschen emotional anzusprechen. Rot rührt immer an tiefere Schichten unserer Gefühle, es hat Signalwirkung und kann dementsprechend eingesetzt werden. So lässt sich eine emotionale Verbindung zu einem Produkt oder einer Dienstleistung herstellen. Der Mensch, der mit einem roten Gestaltungselement konfrontiert wird, wird gleichzeitig in seiner Vitalität angesprochen. So hat Rot immer einen Aufforderungscharakter.

In der nächsten Folge nehmen wir uns die Farbe Grün vor. Weitere Anleitungen, Tipps und Anregungen zur Gestaltung von Werbemitteln, Fotos und Illustrationen erhalten Sie in unserem Grundkurs Grafik und Gestaltung. Wir freuen uns auf Sie!

Beitragsbild: pexels.com 

Artikel drucken

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Lassen Sie uns wissen, ob Ihnen der Beitrag gefällt. Das ist für uns ein guter Weg um herauszufinden, ob wir etwas besser machen können.
Ja1
Nein0

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*