Firefox: Rechtschreibprüfung deaktivieren

Der Internetbrowser Firefox ist standardmäßig mit einer Rechtschreibprüfung ausgestattet, die – ähnlich wie bei Microsoft Word – während des Verfassens von Nachrichten oder Blogartikeln Ihre Eingaben überwacht und sich meldet, wenn sie Rechtschreib- oder Grammatikfehler vermutet. Das erkennt man an einer roten Wellenlinie unter dem Text.

Firefox: Rechtschreibprüfung deaktivieren

Sollte Ihr Browser eine andere Spracheinstellung haben oder möchten Sie aus anderen Gründen die dauerhafte Rechtschreibprüfung deaktivieren, können Sie das folgendermaßen einstellen:

Firefox: Rechtschreibprüfung deaktivieren

Klicken Sie in der linken oberen Ecke des Firefox-Browsers (hier Version 23) auf „Firefox“, dann auf „Einstellungen“ und im sich öffnenden Fenster auf den Reiter „Erweitert“. Entfernen Sie das Häkchen bei „Rechtschreibung während der Eingabe überprüfen“ und bestätigen Sie mit OK.

Firefox: Rechtschreibprüfung deaktivieren

Ab jetzt zeigt Firefox keine roten Linien mehr an, was ein entspannteres, übersichtlicheres Schreiben möglich macht.

Berufstätigen, die auch schwierige Rechtschreibsituationen souverän meistern wollen, empfehlen wir unser Seminar Zweifelsfälle der deutschen Rechtschreibung.

Artikel drucken

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen