PowerPoint: Tabellen animieren

Um bestimmte Sachverhalte schrittweise zu erklären, bietet PowerPoint die Möglichkeit, Objekte so zu animieren, dass ihre einzelnen Bestandteile nacheinander auf den Folien erscheinen. So lassen sich bei Säulendiagrammen die einzelnen Säulen vor dem Diagrammhintergrund einblenden. Auch SmartArts können so animiert werden, dass ihre einzelnen Bestandteile einer nach dem anderen sichtbar werden. Im Gegensatz dazu lassen sich Tabellen nur als Ganzes animieren. Es gibt keine Animation, mit der beispielsweise die einzelnen Zeilen der Tabelle nacheinander hervorgehoben werden können. Einen solchen Effekt können Sie aber durch einen einfachen Trick erreichen.

Dazu gehen Sie folgendermaßen vor:

Fügen Sie die gewünschte Tabelle auf einer Folie ein. Wollen Sie die einzelnen Zeilen der Tabelle nacheinander hervorheben, so duplizieren Sie die Folie mit der Tabelle so oft wie Zeilen in der Tabelle vorhanden sind.

owerPoint Tabellen animieren

Heben Sie dann in den aufeinanderfolgenden Folien jeweils aufeinanderfolgende Zeilen beispielsweise durch eine Hinterlegung mit Farbe und fetter Schrift hervor.

owerPoint Tabellen animieren

Wenn Sie die Bildschirmpräsentation vorführen, wirkt es so, als ob der farbige Balken nacheinander durch die Zeilen läuft. In Wirklichkeit handelt es sich aber um mehrere Folien, die bis auf die Hervorhebung identisch aufgebaut sind.

 

Screenshot-3a-Tabellen-animieren

Screenshot-4a-Tabellen-animieren

Screenshot-5a-Tabellen-animieren

Weitere Tipps zu PowerPoint erhalten Sie in unserem Workshop Aufbau einer Präsentation. Wir freuen uns auf Sie!

Artikel drucken