Word: Rote Schlangenlinien abschalten

Word - Rote Schlangenlinien abschalten
Nicht immer sind sie erwünscht: rote Schlangenlinien im Text.  Foto: Antonioguillem / Adobe Stock

Wenn Sie ein Dokument in Word erstellen, gleicht Word – während Sie schreiben – alle Wörter mit den in Word hinterlegten Wörterbüchern ab. Verwenden Sie ein Wort, das dort nicht eingetragen ist, so wird es als Fehler mit einer roten gewellten Linie unterstrichen. Bei Schreibfehlern ist das hilfreich. Leider erscheinen diese Linien aber auch bei Fachausdrücken und Eigennamen, die nicht in den Wörterbüchern vorhanden sind. Wer also häufig mit Fachbegriffen zu tun hat, kann entweder das Benutzerwörterbuch um diese erweitern oder die automatische Überprüfungsfunktion kurzerhand abschalten.

So funktioniert es:

Um die Anzeige der roten Schlangenlinien abzuschalten, rufen Sie im Register „Datei“ den Eintrag „Optionen“ auf. In der Kategorie „Dokumentprüfung“ deaktivieren Sie die Option „Rechtschreibung während der Eingabe überprüfen“.

Die Rechtschreibung Ihres Dokuments können Sie weiterhin durch Word überprüfen lassen, indem Sie im Register „Überprüfen“ mit der Schaltfläche „Rechtschreibung und Grammatik“ die Rechtschreibprüfung aufrufen.

Word Schlangenlinien abschalten

Weitere Tipps zum Arbeiten mit Word erhalten Sie in unserem Seminar Word – Auffrischung. Wir freuen uns auf Sie!

Artikel drucken