Excel: Runden bitte! Aber wie?

Runden mit Excel
Bitte aufrunden! Foto: pexels.com

Runden ist nicht gleich Runden. Das haben wohl die Programmierer von Excel gedacht als sie die vielen Funktionen zum Runden entwarfen. Zum Glück gibt es aber eine Funktion, die in vielen Fällen genügt und einen sonnenklareren Namen hat: RUNDEN. In diesem Beitrag lernen Sie, wie Sie diese Funktion richtig benutzen. Anschließend wird gezeigt, wofür Sie die Mitglieder der RUNDEN-Familie verwenden können.

Stellen Sie sich als Beispiel vor, die Buchhaltungsabteilung hat Ihnen die Kostensummen Ihres Projektes übermittelt. Die Zahlen sollen zuerst auf volle Euro gerundet werden. Für ein Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten möchten Sie sie zusätzlich auf volle tausend Euro runden.

Die Excel-Funktion RUNDEN braucht zwei Argumente: die zu rundende Zahl und die Anzahl der Dezimalstellen. Die Funktion ist flexibel, indem sie auch negative Zahlen versteht und dabei links vor dem Komma rundet.

Excel - Runden

In unserem Beispiel nehmen wir Bezug auf den Betrag in Spalte B. Als zweites Argument geben wir in die Formeln in Spalte C für volle Euro „0“ ein, und in die in Spalte D für tausende Euro „-3“.

Bei RUNDEN werden die Zahlen 0 bis 4 abgerundet und die Zahlen 5 bis 9 aufgerundet. Wollen Sie alle Zahlen aufrunden? Benutzen Sie dann statt RUNDEN einfach die Funktion AUFRUNDEN. Und selbstverständlich gibt es auch die Funktion ABRUNDEN:

Excel - Runden

Zum Schluss ist da noch die Funktion VRUNDEN. Die ermöglicht es Ihnen, das Vielfache zu wählen, auf das Sie runden möchten. Wiederum ein Beispiel: Sie haben sich Ihre Aktivitäten pro Arbeitstag in Minuten notiert. Das Zeiterfassungssystem akzeptiert aber nur die Eingabe voller und halber Stunden. Die Funktion VRUNDEN kann für Sie die richtige Verteilung ermitteln:

Excel - Runden

Das Vielfache ist hier 30 (Minuten). Wir rechnen auch gleich mit dem Ergebnis von VRUNDEN weiter und teilen durch 60 (Minuten). Mit diesen Rundungsfunktionen kommen Sie in den weitaus meisten Fällen zurecht!

Artikel drucken