Word: Überflüssige Leerzeichen in Serienbriefen vermeiden

Word 2010: Überflüssige Leerzeichen in Serienbriefen verhindern

Serienbriefe sind eine große Hilfe, wenn es darum geht, viele Empfänger auf einmal zu erreichen. Doch nicht jeder Adressat ist mit seinem Vornamen bekannt oder hat einen Titel, was im Seriendruck zu Problemen führen kann: Überflüssige Leerzeichen am Zeilenanfang, die nicht schön anzusehen sind und unprofessionell wirken. So lassen sie sich vermeiden:

Word 2010: Überflüssige Leerzeichen in Serienbriefen verhindern

Zwischen die Seriendruckfelder „Titel“ und „Vorname“, beziehungsweise „Vorname“ und „Name“ fügen Sie kein Leerzeichen ein. Stattdessen fügen Sie zwischen „Titel“ und „Vorname“ über eine Seriendruckregel nur dann ein Leerzeichen ein, wenn der Titel nicht leer ist.

  1. Klicken Sie im Register „Sendungen“, Gruppe „Felder schreiben und einfügen“ auf die Schaltfläche „Regeln“ und wählen Sie den Eintrag „Wenn… Dann… Sonst“.

Word 2010: Überflüssige Leerzeichen in Serienbriefen verhindern

  1. Wählen Sie im folgenden Fenster als Feldname Ihr Feld „Titel“ aus und unter „Vergleich“ den letzten Eintrag in der Liste „ist nicht leer“.

Word 2010: Überflüssige Leerzeichen in Serienbriefen verhindern

  1. Geben Sie unter „Dann diesen Text einfügen:“ ein Leerzeichen ein. Der Eintrag unter „Sonst diesen Text einfügen:“ bleibt leer. Klicken Sie auf OK.
  1. Mit dem Leerzeichen zwischen Vorname und Name verfahren Sie genauso. Als Feldname tragen Sie hier das Seriendruckfeld „Vorname“ ein.

Hinweis: Anstatt des Leerzeichens können Sie auch einen Zeilenwechsel (Return-Taste) unter „Dann diesen Text einfügen:“ eintragen. Das ist beispielsweise dann nützlich, wenn Sie auch an Kunden mit zusätzlichem Postfach adressieren möchten.

Möchten Sie sich grundsätzlich in Microsoft Word 2010 einarbeiten, empfehlen wir Ihnen unser Seminar Microsoft Word 2010 / 2007 – Grundlagen. Mit unserem Seminar Microsoft Office 2010 – Neuerungen steht Ihnen beim Umstieg von einer älteren Version auf Office 2010 nichts mehr im Wege.

Beitrag drucken