Gestaltung: Die Farbe Blau

Die Farbe Blau

Die Farbe Blau übt auf die meisten von uns eine ansprechende Wirkung aus und gehört damit zur erklärten Lieblingsfarbe vieler Menschen. Je nach Farbton hat Blau unterschiedliche Aussagen und Wirkungen und kann daher auf vielfältige Weise eingesetzt und kombiniert werden. Blau wird mit Ruhe und Klarheit, aber auch mit Verspieltheit und Fröhlichkeit in Verbindung gebracht. Gerade diese Gegensätze zeigen die große Bandbreite der Farbe Blau.

Klare Farbe – klare Wirkung

Blaue Töne werden wahrgenommen, wenn Licht mit einer Wellenlänge von 470 Nanometern in unser Auge fällt. Die Frequenz von Blau ist auf dem Farbenspektrum eher eng angesiedelt. Das bedeutet, dass Blau als Farbe eine Art Einzelgänger ist. Werden ihm andere Farbtöne zugesetzt, reagiert es sehr empfindlich, und seine Wirkung wird sehr schnell verwässert und verändert. Daher ist es immer wichtig, im Design klare und eindeutige Blautöne zu wählen, um auch die Wirkung des Farbtons nicht zu verwischen. Die Farbe Blau als eine der Primärfarben gehört in der Gestaltung mit zu den wichtigsten Farben. Blau ist auch die Farbe von zwei der wichtigsten Elemente, die uns im Alltag umgeben: Luft und Wasser. Dies zeigt nochmals die elementare Bedeutung dieser Farbe an. Die Symbolik wie auch die Wirkung von Blau variiert stark und ist von verschiedenen Faktoren abhängig.

Die Botschaft der Farbe Blau

Grundsätzlich steht Blau für das geistige Prinzip. Konzentration und Stille werden mit der Farbe Blau ebenso assoziiert wie Klarheit und Werteverbundenheit. Aber auch Sehnsucht, Harmonie und Geselligkeit gehören zu den Schlüsselbegriffen, die in der Farbsymbolik mit Blau in Verbindung gebracht werden. Die Wirkung und Bedeutung von Blau steht vor allem mit der Intensität und Helligkeit der Farbe in Zusammenhang. So symbolisiert ein tiefes, dunkles Blau eher Eleganz und Autorität, wohingegen ein helles Blau für Kommunikation und verspielten Umgang steht. Diese Bedeutungen lassen sich in allen Bereichen der betrieblichen Gestaltung einsetzen.

Blau betont grundsätzlich die Stimme der Vernunft und die harmonische Verbindung. Es ist eine kalte Farbe und wird deshalb weniger mit dem Gefühl in Verbindung gebracht,  sondern eher mit dem geistigen Ausdruck. Überall da, wo es um die emotionale Öffnung und den persönlichen Ausdruck der Gefühle geht, kann blau eher kontraproduktiv wirken. Hier sind zusätzlich Impulse durch Farben wie Rot, Orange oder Grün nötig, die die persönliche, emotionale Ebene ansprechen. Eine allgemeine und wichtige Charakteristik von Blau ist vor allem die Verbindung mit dem Attribut der Verlässlichkeit. Dies macht Blau da zu einer besonderen Farbe, wo es um den verbindlichen Kontakt mit Menschen geht, oder die Beständigkeit einer Sache, eines Produkts oder einer Firma betont werden soll.

Die Farbe Blau in der Gestaltung

Im Design von Printwerbung wie Flyern, Broschüren oder Illustrationen, aber auch bei Internetauftritten, bei der Gestaltung von Arbeits- und Besprechungsräumen sowie der Wahl von passender Kleidung ist Blau eine der wichtigsten Farben. Als Wandfarbe oder in Form von Bildern eingesetzt, fördert es mit seiner Wirkung von Konzentration und Klarheit das fokussierte Arbeiten von einzelnen Mitarbeitern und Arbeitsgruppen. Je dunkler und tiefer der Farbton ist, desto intensiver wirkt die Farbe auf die Konzentration. Dann kann sie allerdings auch zu Lasten der Kommunikation gehen, denn tiefes Blau steht für Versenkung und Rückzug. So ist dann darauf zu achten, dass hellere Farbtöne von Blau und Farbimpulse durch Rot oder Orange einen Ausgleich schaffen.

Variationen von Blau

Eine Übersicht über die verschiedenen Schattierungen von Blau zeigt die unterschiedlichen Bedeutungen:

Dunkelblau verbinden wir gemeinhin mit Werten wie Autorität und Sicherheit, daher wird es auch häufig in Uniformen verwendet. Ein dunkelblauer Hintergrund oder ein Logo in dunkelblau unterstreicht die Bedeutung von traditionellen Werten und Seriosität wie zum Beispiel die Besonderheit der historischen Firmengeschichte. Dunkelblau steht auch für Eleganz und Schlichtheit. Bei der Gestaltung von Räumen ist ein dunkles Blau ein Garant für Konzentration und Ruhe.

Mittelblau ist ein klarer, auffälliger Ton mit Signalcharakter. Hier wird konzentrierte Offenheit demonstriert und gleichzeitig Ruhe und Verlässlichkeit. Blau ist auch die Farbe der Treue, was den Aspekt der Verbindlichkeit noch betont.

Hellblau hingegen steht für eine harmonische Basis und den geselligen Austausch. Hier geht es um spielerische Verbindlichkeit, um eine lockere Darstellung. Eine ideale Farbe beispielsweise für Plattformen und Printmaterial, wo es um die Assoziation mit jugendlicher Frische geht.

Fotos und Bildmaterial werten Werbemittel auf, unterstreichen und ergänzen die Botschaft eines Textes und lenken die Aufmerksamkeit der Leser in eine bestimmte Richtung. Auch hier fällt Blau eine Schlüsselrolle zu. Da Blau in der Natur vielfach vorkommt, können Gestalter durch Bilder mit Naturmotiven die Wirkung der Farbe Blau geschickt nutzen. Blauer Himmel symbolisiert Sehnsucht und Offenheit, Ferne und Ewigkeit. Die Intensität und Helligkeit der Farbe bestimmt die atmosphärische Wirkung: dunkles Blau schafft eine ernsthaftere und intensivere Wirkung, während helles Blau verstärkt für Unbekümmertheit und Fröhlichkeit steht. Auch für Fotos von Wasser oder Blütenpflanzen gilt diese Symbolik.

Wer Blau bei der Gestaltung seiner Produkte oder Materialien nutzen möchte, sollte am besten die unterschiedlichen Töne der Farbe auf sich wirken lassen, um dann letztendlich den passenden Ton mit der richtigen Botschaft zu finden. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Beitrag einige Anregungen geben konnten.

In der nächsten Folge nehmen wir uns die Farbe Gelb vor. Weitere Anleitungen, Tipps und Anregungen zur Gestaltung von Werbemitteln, Fotos und Illustrationen erhalten Sie in unserem Grundkurs Grafik und Gestaltung. Wir freuen uns auf Sie!

Artikel drucken
Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Lassen Sie uns wissen, ob Ihnen der Beitrag gefällt. Das ist für uns ein guter Weg um herauszufinden, ob wir etwas besser machen können.
Ja1
Nein0